Fühlen sich Hausärzte wohl, wenn sie Menschen mit Sichelzellenerkrankungen behandeln?

Eine qualitativ hochwertige Versorgung und Behandlung von Menschen mit Sichelzellenerkrankungen (SCD) kann zu niedrigeren Gesundheitskosten, geringeren Krankheitsraten und sogar zum Tod führen. Es ist bekannt, dass Menschen mit SCD von folgenden Vorteilen profitieren können:

  • Programme, die Komplikationen von SCD verhindern,
  • Strategien zur Schmerzbehandlung,
  • Verwendung von Hydroxyharnstoff (das einzige derzeit von der FDA zugelassene Medikament zur Vorbeugung von SCD-bedingten Gesundheitsproblemen) und
  • Bluttransfusionen.

Es gibt jedoch nur wenige Informationen über die derzeitige Praxis und Anwendung dieser Therapien durch Hausärzte für Kinder und Erwachsene mit SCD. Um die Entwicklung von Programmen zur Verbesserung der Versorgung von Menschen mit SCD voranzutreiben, benötigen Forscher ein besseres Verständnis für:

  • Wie Hausärzte derzeit Menschen mit SCD betreuen,
  • Wie komfortabel Hausärzte Patienten mit SCD behandeln,
  • Wie viel Hausärzte über SCD-bedingte Gesundheitsprobleme wissen und
  • Wie besorgt Hausärzte über mögliche SCD-bedingte Gesundheitsprobleme sind.

Über diese Studie

Das Tagebuch Anämie hat eine Studie veröffentlicht, in der Forscher Umfrageantworten in Bezug auf Wissen und Einstellungen zur Pflege und Behandlung von Patienten mit SCD analysierten. Die Umfragen wurden von 1.042 praktizierenden Ärzten des Rates der Organisationen für akademische Familienmedizin eingereicht. Die Umfrage wurde zwischen November 2013 und Januar 2014 durchgeführt und sollte Bereiche identifizieren, in denen Hausärzte möglicherweise zusätzliches Wissen über die Versorgung von Patienten mit SCD benötigen. Es enthielt auch Fragen zum Komfortniveau bei der Behandlung von Patienten mit SCD, zu Bedenken hinsichtlich SCD-bedingter Gesundheitsprobleme, zur Bereitschaft zur Behandlung von Patienten und zur Nützlichkeit klinischer Entscheidungshilfen (Tools, die Informationen bereitstellen, die Ärzten helfen, Entscheidungen über die Patientenversorgung zu treffen, wie z als computergestützte Warn- und Erinnerungssysteme). Diese Studie gab den Forschern ein besseres Verständnis der allgemeinen Übungsmuster der befragten Ärzte und ihrer allgemeinen Einstellung zur SCD-Pflege und -Behandlung. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Studie werden im Folgenden hervorgehoben. Wir laden Sie ein, das abstrakte Symbol hier draußen zu lesen.

Wichtigste Ergebnisse dieser Studie

  • Im Allgemeinen sehen akademische Hausärzte nur wenige SCD-Patienten und sind besorgt über ihre Fähigkeit, SCD und SCD-bedingte gesundheitliche Komplikationen zu behandeln
    • Über die Hälfte der befragten Ärzte hatte keine Patienten mit SCD in ihrer Praxis
    • Weniger als jeder vierte befragte Arzt hatte fünf oder mehr Patienten mit SCD in seiner Praxis
    • Nur jeder fünfte befragte Arzt gab an, dass er Patienten mit SCD gut behandeln kann
      • Etwa jeder Dritte behandelte Patienten, die Transfusionen mit roten Blutkörperchen benötigen, bequem
      • Weniger als 1 von 4 behandelte Patienten, die eine Behandlung mit Hydroxyharnstoff benötigen, bequem
      • Weniger als die Hälfte war mit der Behandlung der Schmerzen der Patienten zufrieden
  • Fast 3 von 4 befragten Ärzten waren der Ansicht, dass ein Instrument zur Unterstützung klinischer Entscheidungen hilfreich sein würde, um die Behandlung von SCD zu unterstützen und / oder um die Vermeidung von SCD-bedingten Gesundheitsproblemen zu unterstützen

Zukünftige Richtungen

  • Weitere Studien sind erforderlich, um festzustellen, ob ein klinisches Entscheidungsunterstützungssystem die Qualität der Versorgung verbessern und dazu beitragen kann, SCD-bedingte Gesundheitsprobleme von Menschen mit SCD zu kontrollieren

Mehr Informationen

  • Um mehr über Sichelzellenerkrankungen und Sichelzellenmerkmale zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Homepage zu Sichelzellenerkrankungen.
  • Um kostenlose Ressourcen zu Sichelzellenerkrankungen und Sichelzellenmerkmalen zu erhalten, besuchen Sie bitte den Abschnitt mit kostenlosen Materialien auf unserer Website.

Referenz zu den wichtigsten Ergebnissen

Arch G. Mainous III, Rebecca J. Tanner, Christopher A. Harle, Richard Baker, Navkiran K. Shokar und Mary M. Hulihan. "Einstellungen zum Management von Sichelzellenerkrankungen und ihren Komplikationen: Eine nationale Umfrage unter akademischen Hausärzten." Anämie. 2015. Artikel-ID 853835. doi: 10.1155 / 2015/853835.