NIOSH-Veröffentlichungen und -Produkte

CAS-Nummer: 7647–01–0

NIOSH REL: 5 ppm (7 mg / m3) DECKE

Aktueller OSHA PEL: 5 ppm (7 mg / m3) DECKEN

1989 OSHA PEL: Wie aktueller PEL

1993-1994 ACGIH TLV: 5 ppm (7,5 mg / m3) DECKEN

Stoffbeschreibung: Farbloses bis leicht gelbes Gas mit scharfem, reizendem Geruch.

UEG:. . Nicht brennbares Gas

Original (SCP) IDLH: 100 ppm

Grundlage für Original-IDLH (SCP): Das gewählte IDLH basiert auf den Aussagen von Patty [1963], dass nach Matt [1889], wie in Flury und Zernik [1931] zitiert, Arbeiten unmöglich sind, wenn man chlorwasserstoffhaltige Luft in Konzentrationen einatmet von 75 bis 150 mg / m³ (50 bis 100 ppm); Arbeit ist schwierig, aber möglich, wenn die Luft Konzentrationen von 15 bis 75 mg / m3 (10 bis 50 ppm) enthält; und die Arbeit ist bei einer Konzentration von 15 mg / m3 (10 ppm) ungestört.

Bestehende Richtlinien für die kurzfristige Exposition: National Research Council [NRC 1987] Leitlinien für die Exposition bei Notfällen (EEGLs) und Leitwerte für die kurzfristige öffentliche Notfallleitlinien (SPEGLs):

10 Minuten EEGL: 100 ppm

1 Stunde EEGL: 20 ppm

24-Stunden-EEGL: 20 ppm

1 Stunde SPEGL: 1 ppm

24-Stunden-SPEGL: 1 ppm

AKUTE TOXIZITÄTSDATEN

Daten zur tödlichen Konzentration:


Spezies

Referenz
LC50

(ppm)

LCLo

(ppm)


Zeit
Angepasst 0,5 Std

LC (CF *)

Abgeleitet

Wert

Mensch

Ratte

Hase

G. Schwein

Mensch

Maus

Lefaux 1968

MacEwen und Vernot 1974

Machle et al. 1942

Machle et al. 1942

Tab Biol Per 1933

Wohlslagel et al. 1976

-----

3,124

-----

-----

-----

1,108

1,300

-----

4,416

4,416

3,000

-----

30 Minuten

1 Std

30 Minuten

30 Minuten

5 Minuten

1 Std

1.300 ppm (1,0)

6,248 ppm (2,0)

4,416 ppm (1,0)

4,416 ppm (1,0)

500 ppm (0,17)

2,216 ppm (2,0)

130 ppm

625 ppm

442 ppm

442 ppm

50 ppm

222 ppm


* Hinweis: Der Umrechnungsfaktor (CF) wurde mit "n" = 1,0 bestimmt [ten Berge et al. 1986].

Andere Tierdaten: RD50 (Maus), 309 ppm [Alarie 1981].

Andere menschliche Daten: Es wurde berichtet, dass 50 bis 100 ppm für 1 Stunde kaum tolerierbar sind und dass 35 ppm eine Reizung des Rachens verursachen [Henderson und Haggard 1943]. Es wurde auch berichtet, dass Arbeiten bei 50 bis 100 ppm unmöglich, aber schwierig, aber bei 10 bis 50 ppm möglich sind [Flury und Zernik 1931].

Überarbeitetes IDLH: 50 ppm

Grundlage für überarbeitetes IDLH: Das überarbeitete IDLH für Chlorwasserstoff beträgt 50 ppm, basierend auf Daten zur akuten Inhalationstoxizität beim Menschen [Flury und Zernik 1931; Henderson und Haggard 1943; Tab Biol Per 1933].

VERWEISE:

1. Alarie Y [1981]. Dosis-Wirkungs-Analyse in Tierstudien: Vorhersage menschlicher Reaktionen. Umweltgesundheitsperspektive 42:9-13.

2. Flury F, Zernik F [1931]. Schädliche Gase dämpfe, nebel, rauch- und staubarten. Berlin, Deutschland: Verlag von Julius Springer, p. 128.

3. Henderson Y, Haggard HW [1943]. Schädliche Gase. 2nd ed. New York, NY: Reinhold Publishing Co., p. 126.

4. Lefaux R [1968]. Praktische Toxikologie von Kunststoffen. Cleveland, OH: Chemical Rubber Co., p. 207.

5. MacEwen JD, Vernot EH [1974]. Jahresbericht der Toxic Hazards Research Unit: 1974. Luftwaffenstützpunkt Wright-Patterson, OH: Air Force Systems Command, Abteilung für Luft- und Raumfahrtmedizin, Bericht des medizinischen Forschungslabors für Luft- und Raumfahrt, AMRL-TR-74-78.

6. Machle W., Kitzmiller KV, Scott EW, Treon JF [1942]. Die Wirkung der Inhalation von Chlorwasserstoff. J Ind Hyg Toxicol 24:222-225.

7. Matt L [1889]. Doktorarbeit. Würzburg, Deutschland: Julius-Maximillian-Universität. [Von Patty FA, ​​hrsg. [1963]. Arbeitshygiene und Toxikologie. 2. rev. ed. Vol. II. Toxikologie. New York, NY: Interscience Publishers, Inc., p. 851.]

8. NRC [1987]. Leitwerte für Notfälle und kontinuierliche Exposition für ausgewählte Luftschadstoffe. Vol. 7. Ammoniak, Chlorwasserstoff, Lithiumbromid und Toluol. Washington, DC: National Academy Press, Ausschuss für Toxikologie, Ausschuss für Toxikologie und Umweltgesundheitsgefahren, Kommission für Biowissenschaften, National Research Council, S. 17-30.

9. Patty FA, ​​hrsg. [1963]. Arbeitshygiene und Toxikologie. 2. rev. ed. Vol. II. Toxikologie. New York, NY: Interscience Publishers, Inc., p. 851.

10. Tab Biol Per [1933]; 3: 231.

11. zehn Berge WF, Zwart A, Appelman LM [1986]. Konzentrations-Zeit-Mortalitäts-Antwort-Beziehung von reizenden und systematisch wirkenden Dämpfen und Gasen. J Haz Mat 13:301-309.

12. Wohlslagel J., Dipasquale LC, Vernot EH [1976]. Toxizität von Abgasen von Feststoffraketenmotoren: Auswirkungen von Hcl, HF und Aluminiumoxid auf Nagetiere. J Verbrennungstoxikol 3:61-70.