Das Register der toxischen Wirkungen chemischer Substanzen

CAS # Aktualisierte Molekulargewicht-Molekularformel-Synonyme

Daten und Referenzen zu reproduktiven Effekten

Route / OrganismusDosisBewirkenReferenz
oral / Maus 23 g / kg (44D männlich)Fortpflanzungsfähigkeit: Väterliche Wirkungen: Hoden, Nebenhoden, Spermiengang

Fortpflanzungsfähigkeit: Väterliche Wirkungen: Prostata, Samenblase, Cowper-Drüse, akzessorische Drüsen
JTEHD6 6,861,1980

Daten und Referenzen zur akuten Toxizität

Route / OrganismusDosisBewirkenReferenz
Inhalation / Maus Tödliche Konzentration:> 3608 µg / m3 / 2HAIHAAP 41, 494, 1980
intratracheal / Ratte niedrigste veröffentlichte letale Dosis: 375 mg / kgLunge, Thorax oder Atmung: Emphysem

Lunge, Thorax oder Atmung: Akutes Lungenödem
GISAAA 20 (1), 25, 1955

Bewertungen

OrganisationStandardReferenz
Amerikanische Konferenz der staatlichen Industriehygieniker (ACGIH)Schwellenwert Wert Zeitgewichteter Durchschnitt 0,02 mg (Mn) / m3 (bzw.)DTLVS * TLV / BEI, 2013
Amerikanische Konferenz der staatlichen Industriehygieniker (ACGIH)Schwellenwert Wert Zeitgewichteter Durchschnitt 0,1 mg (Mn) / m3 (Inhalation)DTLVS * TLV / BEI, 2013
TOXIKOLOGIEÜBERSICHTMUREAV 727,72,2011
TOXIKOLOGIEÜBERSICHTNBREV * 15,333,1991

Normen und Vorschriften

OrganisationStandardReferenz
Berufsbedingte Expositionsgrenze IN ARGENTINIEN, BULGARIEN, KOLUMBIEN, JORDANIEN ACGIH TLV prüfen;
Grenzwert für die berufliche Exposition IN SINGAPUR, VIETNAM ACGIH TLV prüfen
Berufsbedingte Expositionsgrenze - AUSTRALIENzeitgewichteter Durchschnitt 1 mg (Mn) / m3 (Staub), JUL2008
Berufsbedingte Expositionsgrenze - AUSTRALIENzeitgewichteter Durchschnitt 1 mg (Mn) / m3, kurzfristige Expositionsgrenze 3 mg (Mn) / m3 (Rauch), JUL2008
Berufsbedingte Expositionsgrenze - BELGIENzeitgewichteter Durchschnitt 0,2 mg (Mn) / m3, MAR2002
Berufsbedingte Expositionsgrenze - DÄNEMARKzeitgewichteter Durchschnitt 0,2 mg (Mn) / m3 (Staub), MAI 2011
Berufsbedingte Expositionsgrenze - DÄNEMARKzeitgewichteter Durchschnitt 0,2 mg (Mn) / m3 (Rauch), MAI 2011
Berufsbedingte Expositionsgrenze - FINNLANDzeitgewichteter Durchschnitt 0,2 mg (Mn) / m3, inhal. Staub, NOV2011
Berufsbedingte Expositionsgrenze - FINNLANDzeitgewichteter Durchschnitt 0,1 mg (Mn) / m3 bzw. Staub, NOV2011
Berufsbedingte Expositionsgrenze - FRANKREICHVME 1 mg / m3, FEB2006
Expositionsgrenze am Arbeitsplatz - DEUTSCHLANDMAK 0,02 mg (Mn) / m3 (bzw.), 0,2 mg (Mn) / m3 (Inhalation), 2011
Berufsbedingte Expositionsgrenze - UNGARNzeitgewichteter Durchschnitt 5 mg (Mn) / m3, kurzfristige Expositionsgrenze 20 mg (Mn) / m3, SEP2000
Berufsbedingte Expositionsgrenze - JAPANGrenzwert für die berufliche Exposition 0,2 mg (Mn) / m3, MAI 2012
Berufsbedingte Expositionsgrenze - KOREAzeitgewichteter Durchschnitt 5 mg (Mn) / m3, 2006
Berufsbedingte Expositionsgrenze-MEXIKOzeitgewichteter Durchschnitt 0,2 mg (Mn) / m3, kurzfristige Expositionsgrenze 3 mg (Mn) / m3, 2004
Berufsbedingte Expositionsgrenze-MEXIKOzeitgewichteter Durchschnitt 1 mg (Mn) / m3 (Rauch), 2004
Expositionsgrenze am Arbeitsplatz - NEUSEELANDzeitgewichteter Durchschnitt 1 mg (Mn) / m3, JAN2002
Berufsbedingte Expositionsgrenze - NORWEGENzeitgewichteter Durchschnitt 2,5 mg (Mn) / m3, JAN1999
Berufsbedingte Expositionsgrenze - POLENMAC (zeitgewichteter Durchschnitt) 0,3 mg (Mn) / m3, MAC (C) 5 mg (Mn) / m3, JAN1999
Expositionsgrenze am Arbeitsplatz - SCHWEDENzeitgewichteter Durchschnitt 0,2 mg (Mn) / m3 (Gesamtstaub), zeitgewichteter Durchschnitt 0,1 mg (Mn) / m3 (bzw. Staub), JUN2005
Berufsbedingte Expositionsgrenze - SCHWEIZMAK-Woche 0,5 mg (Mn) / m3, inhal, JAN2011
Berufsbedingte Expositionsgrenze - NIEDERLANDEMAC-TGG 1 mg / m3, 2003
Expositionsgrenze am Arbeitsplatz - VEREINIGTES KÖNIGREICHzeitgewichteter Durchschnitt 0,5 mg (Mn) / m3, OKT2007
Zulässige Expositionsgrenze der Arbeitsschutzbehörde (OSHA) (Werften)Deckenkonzentration 5 mg (Mn) / m3CFRGBR 29,1915.1000,1993

Status in Bundesbehörden

OrganisationReferenz
EPA TSCA Abschnitt 8 (b) CHEMISCHER LAGER
EPA TSCA Section 8 (d) unveröffentlichte Gesundheits- / Sicherheitsstudien
EPA TSCA TEST SUBMISSION (TSCATS) DATENBANK, JANUAR 2001